19.06.2019 / Aktuelles

Unser Beitrag: insulbar RE

Die Zahlen sprechen für sich: Noch gibt es zwar kein offizielles Statement vom Global Footprint Network, an welchem Tag wir dieses Jahr so viel Ressourcen, wie die Erde in einem ganzen Jahr erneuern kann, verbraucht haben werden. 2018 war der Erdüberlastungstag am 1. August.  Noch 1987 fiel dieser Tag auf den 19. Dezember. Aus einer ökonomischen Perspektive betrachtet, befindet sich die Menschheit ab dem sogenannten Earth Overshoot Day in einem Defizit, weil sie ihr ganzes Vermögen bereits aufgebraucht hat und sich deshalb „Geld“ von der Bank – das heißt der Erde – leihen muss (Quelle: Wikipedia/Global Footprint Network).
Ein mit insulbar RE isoliertes Fenster trägt einen grünen Daumenabdruckinsulbar Isolierprofile reduzieren Wärmeverluste bei Fenster-, Tür- und Fassadensystemen aus Aluminium und senken so den Energieverbrauch. insulbar RE aus Recycling-Polyamid schont zusätzlich bereits bei der Herstellung kostbare Ressourcen.

Hoher Ressourcenverbrauch durch Industrienationen

Durch das hohe Konsumniveau in Industrie- und Schwellenländern sowie das schnelle Bevölkerungswachstum ist das Datum im Kalender immer weiter nach vorne gerückt (Quelle: Umweltbundesamt). Für die einzelnen Länder sind die diesjährigen Zahlen bereits verfügbar (s. Abbildung). Alle Industrienationen leben zum jetzigen Zeitpunkt bereits auf Pump. Wenn alle Menschen so viel Ressourcen verbrauchten, wie zum Beispiel die Deutschen, wäre die Erde bereits am 3. Mai überlastet gewesen.

Wir bräuchten drei Erden um einen solchen Verbrauch nachhaltig zu decken. Um den Overshoot-Tag wieder nach hinten zu verrücken sind große Anstrengungen nötig. Eine Halbierung des CO2-Ausstoßes würde das Datum beispielsweise um 89 Tage verschieben.

Abbildung der Überlastungstage 2019 der einzelnen LänderDer Country Overshoot Day ist der Tag, an dem der globale Erdüberlastungstag wäre, wenn alle Menschen so viele Ressourcen verbrauchten, wie in dem jeweiligen Land.

Ein kleiner Beitrag: thermische Trennung mit insulbar RE

Jeder Einzelne kann täglich seinen Beitrag dazu leisten: Energie sparen, das Auto öfter stehen lassen, regionale und saisonale Lebensmittel kaufen oder Produkte aus Recyclingmaterialien einsetzen. Wie zum Beispiel insulbar RE, unser Isoliersteg mit hervorragender Ökobilanz.

insulbar RE aus 100 % Recycling-Polyamid hat sich erfolgreich in der Praxis bewährt. Millionen laufende Meter sind verbaut und bisher wurden damit mehrere zehntausend Tonnen CO2-Emissionen eingespart. insulbar RE spart im Vergleich zu herkömmlichen Polyamidstegen bereits bei der Herstellung Energie und kostbare Ressourcen. So liegt insulbar RE bei 0,76 kg CO2 pro kg Isolierprofil statt, im Vergleich, 8,81 kg CO2 bei Profilen aus Standardmaterial.

Kontaktieren Sie uns, wenn auch Sie Ihren Beitrag leisten und künftig auf grünes Bauen setzen möchten.