Hauptverwaltung der Landesversicherungsanstalt Brandenburg, Frankfurt/Oder
Ausgezeichnete
Referenzen

Heizkosten sparen, Kühlkosten senken. Weltweit – mit insulbar®

insulbar® Isolierstege sind heute in aller Welt im Einsatz. In unterschiedlichen Klimazonen und Gebäudetypen, in verschiedenen Fenster-, Tür- und Fassadensysteme aus Aluminium. Ob zur Einsparung von Heizkosten oder zur Senkung von Kühlkosten – überall wo effiziente Fensterdämmung oder die wirksame thermische Trennung von Türen und Fassaden gefordert ist, sind Know-how und Isolierprofile von insulbar® gefragt.

Namhafte Kunden vertrauen auf unsere Expertise. Stöbern Sie durch unsere Referenzen und gewinnen Sie einen ersten Eindruck unseres breiten Leistungsspektrums im Bereich der thermischen Trennung.


Foto Haus M, Deutschland
Haus M, Grünwald bei München, Deutschland
Foto Villa, Niederlande
Villa, Utrecht, Niederlanden
Foto Vitra Haus, Deutschland
Vitra Haus, Weil am Rhein, Deutschland
Foto Haus, Österreich
Wohnhaus, Freundorf bei Wien, Österreich
Foto Haus Wörthersee, Österreich
Seehaus, Wörthersee, Österreich
Foto Onstage, Schweiz
Onstage, Schweiz
Foto Haus G, Deutschland
Haus G, Ammersee
Foto Red Appel, Bulgarien
Red Appel, Sofia, Bulgarien
Foto Aquamarine Business Center, Russland
Aquamarine Business Centre, Moskau, Russland
Foto Greenwich Kreuzung, Großbritannien
Greenwich Square, London, Großbritannien
Foto Etopia Center, Spanien
Etopia Centre for Art and Technology, Saragossa, Spanien
Foto FAZ Gebäude, Deutschland
FAZ Redaktionsbüro, Bonn, Deutschland
Foto: KLB Kötztal, Deutschland
KLB Schulungs- und Verwaltungsgebäude, Ichenhausen, Deutschland
Foto: Hafner, Deutschland
Hafner, Fellbach, Deutschland
Hauptverwaltung der Landesversicherungsanstalt Brandenburg, Frankfurt/Oder
Hauptverwaltung der LVA Brandenburg, Frankfurt/Oder, Deutschland
Orangerie, Gent
Elegante Orangerie, Gent, Belgien
Fortbildungsakademie des Innenministeriums NRW, Herne
Fortbildungsakademie des Innenministeriums NRW, Herne, Deutschland
Steibs Hof, Leipzig
Steibs Hof, Leipzig, Deutschland
Der Neue Zollhof, Rheinhafen Düsseldorf
Der „Neue Zollhof“, Rheinhafen Düsseldorf, Deutschland
Englische Botschaft, Berlin
Englische Botschaft, Berlin, Deutschland
Hotel Atlantic, Alsterufer Hamburg
Hotel Atlantic, Alsterufer Hamburg, Deutschland
Testo, Titisee
Testo, Titisee, Deutschland
Fachhochschule St. Gallen, Schweiz
Fachhochschule St. Gallen, Schweiz
Södra Climate Arena, Schweden
Södra Climate Arena, Vaxjö, Schweden
Amber Expo, Polen
Amber Expo, Polen
Mediterraner Wintergarten, Thonon-les-Bains, Frankreich
Mediterraner Wintergarten, Thonon-les-Bains, Frankreich
Kombination Orangerie und Poolhouse, Linz, Österreich
Kombination Orangerie und Poolhouse, Linz, Österreich
Leader Tower, Russland
Leader Tower, Sankt-Petersburg, Russland
Hongqiao Lingkong Garden, China
Hongqiao Lingkong Garden, Shanghai, China
Klassische Orangerie, Wien, Österreich
Klassische Orangerie, Wien, Österreich
Sonniger Wintergarten, Genf, Schweiz
Sonniger Wintergarten, Genf, Schweiz
Hotel Lone, Kroatien
Hotel Lone, Rovinj, Kroatien
Wintergarten und Orangerie kombiniert, Luzern, Schweiz
Wintergarten und Orangerie kombiniert, Luzern, Schweiz
Behaglicher Wintergarten, Cologny, Schweiz
Behaglicher Wintergarten, Cologny, Schweiz
Luxuriöses Schwimmbad, Wels, Österreich
Luxuriöses Schwimmbad, Wels, Österreich
Bergrestaurant Sphinx, Jungfraujoch, Schweiz
Bergrestaurant, Jungfraujoch, Schweiz
Wintergarten Italienisches Landhaus, Bergamo, Italien
Wintergarten Italienisches Landhaus, Bergamo, Italien
Wintergarten Chalet, Tirol, Österreich
Wintergarten Chalet, Tirol, Österreich
Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig
Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig, Deutschland
Talan Towers, Kasachstan
Talan Towers, Astana, Kasachstan
Außergewöhnliche Orangerie, Vicenza, Italien
Außergewöhnliche Orangerie, Vincenzo, Italien
Stylische Windmühle, Retz, Österreich
Stylische Windmühle, Retz, Österrreich
Western Windows, USA
Western Window System, Arizona, USA
Bütgenbacher Hof, Belgien
Hotel Bütgenbacher Hof, Bütgenbach, Belgien
Villa Wallis, Rhonetal, Schweiz
Villa Wallis, Rhonetal, Schweiz

Haus M, Grünwald bei München, Deutschland

Mit seinen kubischen Formen hebt sich dieses Haus von den Villen anderer Stilrichtungen im Süden Münchens ab. Der Neubau aus grauem Naturstein ist in einen Steilhang gebettet und staffelt sich z-förmig den Hang hinauf. Treppen überbrücken die zwei Ebenen zwischen Erschließungsebene auf Straßenniveau und Wohnebene. Der Wohnbereich verfügt über große Glasflächen mit Blick auf Terrasse und Garten. Bei der Lichtführung setzt der Architekt auf hochisolierte Fenster-und Schiebesysteme von Sky-Frame, die mit insulbar® Wärmedämmprofilen ausgestattet wurden.

Foto: Sky-Frame AG
Architektur: Titus Bernhard, Deutschland
Fotografie: Jens Weber & Orla Connolly, Deutschland

 

Villa, Utrecht, Niederlanden

Bei dem Umbau der Villa wurden folgende zwei Zielvorgaben beeindruckend realisiert: so galt es, den historischen Charakter des Hauses zu bewahren und gleichzeitig ein klimaneutrales Gebäude zu schaffen. Das ausgeklügelte energetische Konzept setzt hierbei - unter anderem auf Wärmepumpe, Geothermie, Erd- und Sonnenkollektoren. Außerdem wurden die historischen Holzfenster z.T. innen durch zusätzliche Fenster und außen durch zusätzliche Verglasung versehen. Beim Anbau auf der Rückseite des Hauses setzte man auf raumhohe Fensterfronten, die den Blick auf den Garten freigeben. Sky-Frame Fenstersysteme, ausgestattet mit insulbar® Isolierprofilen, ermöglichen eine effiziente Wärmedämmung und tragen ihren Teil zum Gesamtkonzept der Energieneutralität bei. Herausgekommen ist das erste klimaneutrale Haus der Niederlanden.

Foto: Sky-Frame AG
Architektur: Zecc Architects BV, Utrecht
Fotografie: Cornbread Works, Niederlande

Vitra Haus, Weil am Rhein, Deutschland

Im Vitra Haus können Design- und Architekturliebhaber die Vitra Klassiker auf insgesamt fünf Ebenen bewundern und erleben. 12 gestapelte Giebelhäuser verschmelzen zu einer Einheit und geben dem Showroom Platz zur Präsentation seiner Home Collection. Direkt neben dem Vitra Museum auf dem gleichnamigen Campus gelegen, besticht der Baukörper mit komplett verglasten Giebelfenstern. Die Fassadensysteme wurden von Sky-Frame konzipiert. Dabei setzte der Hersteller auf insulbar® Isolierprofile, um eine perfekte Wärmedämmung zu gewährleisten.

Foto: Sky-Frame AG
Architektur: Herzog & de Meuron, Scheiz
Fotografie: Tom Bisig, Schweiz

Wohnhaus, Freundorf bei Wien, Österreich

Ein Haus, eine Farbe - innen wie außen. Bei der skulpturalen Villa setzten die Architekten auf schneeweiß und eine außergewöhnliche Formensprache. Das in ein Hanggrundstück gebettete Einfamilienhaus besteht aus zwei gegeneinander verschobene Baukörper mit einem auskragenden Dach. Raumhohe Verglasungen verleihen der Stahlbetonkonstruktion eine Leichtigkeit. Die rahmenlosen Schiebefenster des Schweizers Herstellers Sky-Frame ermöglichen diese außergewöhnliche Architektur. Ausgestattet mit insulbar® Isolierstegen sind die Fenster optimal wärmegedämmt.

Foto: Sky-Frame AG
Architektur: project A.01 architects, Österreich
Fotografie: Brigida González, Deutschland

Seehaus, Wörthersee, Österreich

Zur Straßenseite verschlossen, zur Seeseite transparent – so präsentiert sich das Seehaus am Wörthersee. Das skulpturale Dach und die großen Glasflächen verleihen der Villa samt Bootshaus eine futuristische Wirkung. Wandhohe Panoramaverglasungen inklusive Insektenschutzgittern geben den Blick auf den Garten und den Wörthersee frei. Schiebefenster von Sky-Frame ausgestattet mit insulbar® Profilen sorgen für eine effiziente Wärmedämmung und lassen sich zum großen Teil elektrisch öffnen.

Foto: Sky-Frame
Architektur: Project A01 architects, Maria Planegger, Österreich
Fotografie: Brigida González, Deutschland

Onstage, Schweiz

In Hanglage gelegen mit unverbaubaren Seeblick setzten die Architekten bei dieser Villa auf große Fensterfronten. Die rahmenlosen Fenstersysteme von Sky-Frame werden so zum faszinierenden Gestaltungselement dieses Einfamilienhauses. Sie lassen die Räume von Licht durchfluten und eröffnen einen grandiosen Ausblick auf den See. Für eine optimale Wärmedämmung der Fenster- und Schiebesysteme sorgen insulbar® Isolierprofile.

Foto: Sky-Frame AG
Architektur: SimmenGroup, Schweiz
Fotografie: Bruno Helbling Fotografie, Schweiz

Haus G, Ammersee

Bodentiefe, rahmenlose Schiebefenster von Sky-Frame verleihen der Villa am Ammersee nicht nur eine ästhetische Note. Neben fließenden Übergängen von Natur und Gebäude ermöglichen sie einen maximalen Blick auf den Ammersee und schützen zusätzlich noch vor Einbruch. Bei geöffneten Schiebefenstern verschmelzen Erdgeschoss und Terrasse samt Pool zu einer Einheit. Der Hersteller setzte bei der Konzeption der Fenster- und Fassadesysteme auf insulbar® Isolierprofile zur thermischen Trennung.

© Sky-Frame
Architektur: ATP Sphere, Innsbruck
Fotografie: Brigida González, Deutschland

Red Appel, Sofia, Bulgarien

Der preisgekrönte Entwurf der Architekten basiert auf der Vision, neue Wohnungen im Stil New Yorker Lofts zu errichten. Die Idee war es, aus einem verlassenen, alten Fabrikgebäude ein komfortables Wohngebäude zu schaffen. Nachdem es aber keine stillgelegte Fabrik gab, mussten die Architekten dem Neubau künstlich Patina verleihen. Durch den Einsatz von Backsteinen schufen sie ein neues Gebäude mit einer alt anmutenden Außenhülle. Die Fassade von Red Apple besteht aus Reynaers-Systemen. insulbar® Isolierprofile sorgen für eine optimale Wärmedämmung.

Credit: architect/photo: AEDES Studio - Plamen Bratkov

Source: Reynaers Aluminium

Aquamarine Business Centre, Moskau, Russland

Das Wirtschaftszentrum Akvamarin III erstreckt sich mit seinen vier Gebäuden über 78 000 Quadratmeter. Direkt am Fluß Yauza in einem der besten Stadtteile Moskaus gelegen, sollte das Geschäftszentrum ein wenig Venedigs Flair versprühen. Große Panorama-Fenster ermöglichen einen beeindruckenden Ausblick und lassen die Räume mit Sonnenlicht durchfluten. Neben Büros umfasst das Zentrum auch ein Hotel und einen Wohnbereich. Die Architekten realisierten den Komplex mit Reynaers Fassaden- und Fenstersysteme, in denen insulbar® Isolierstege zur thermischen Trennung verbaut wurden.

Credit: architect: Speech
Photo: Ilia Ivanov, source: Reynaers Aluminium

 

Greenwich Square, London, Großbritannien

Greenwich Square, im Südosten Londons gelegen, bietet Platz für zahlreiche Einrichtungen des täglichen Lebens. Die drei Blocks Public Square, Courtyard und Garden Court umfassen neben Wohnraum, auch zahlreiche öffentliche Einrichtungen wie Restaurants, Einzelhandel, und Freizeitcenter. Die Fenster- und Türsysteme wurden von Reynaers konzipiert. Dabei setzt der Hersteller auf insulbar® Isolierprofile, um eine perfekte Wärmedämmung zu gewährleisten.

http://www.greenwichsquare-london.com

Credit: architect: Make architects
Photo: Nick Short Photography, source: Reynaers Aluminium

 

Etopia Centre for Art and Technology, Saragossa, Spanien

Etopia, das Zentrum für Kunst und Technologie, wurde auf dem ehemaligen Gelände der Weltausstellung im spanischen Sarragossa errichtet. Der modulare Entwurf umfasst drei Blöcke, die mit einem Sockel miteinander verbunden sind. Etopia ist Bestandteil der digitalen Meile (La Milla Digital) und über eine Hängebrücke direkt mit dem Bahnhof für den Hochgeschwindigkeitszug „Delicias“ verbunden. Als Ort der Begegnung gelingt es Etopia scheinbare Gegensätze zusammenzuführen: Industrie, Forschung und Kreativität unter einem Dach. Für diesen ausdrucksstarken Gebäudekomplex wurden Reynaers Fenstersysteme mit insulbar® Isolierprofilen zur thermischen Trennung der Aluminiuminnen und -außenschalen verbaut.

http://www.zaragoza.es/ciudad/etopia

Credit architect: MCBAD/Colomer Dumont
Photo: © Wenzel, source: Reynaers Aluminium

FAZ Redaktionsbüro, Bonn, Deutschland

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung gehört zu den führenden deutschen Tageszeitungen mit der höchsten Auslandsverbreitung. Im neu erstellten Bonner Redaktionsbüro übernehmen insulbar® Isolierstege, als Bestandteil von Wicona Fenstern, die Aufgabe der thermischen Trennung.

Bildquelle: © Wicona/Conne van d Grachten

KLB Schulungs- und Verwaltungsgebäude, Ichenhausen, Deutschland

Durch den Einsatz von insulbar® Wärmedämmstegen werden im neuen Schulungs- und Verwaltungsgebäude der KLB Kötztal Lacke + Beschichtungen GmbH Energie- und Wärmeverluste vermieden, der Energieverbrauch gesenkt und Heizkosten gespart.

Bildquelle: © Wicona/Conne van d Grachten

Hafner, Fellbach, Deutschland

Das neue Firmengebäude der Philipp Hafner GmbH & Co. KG in Fellbach vereint Vertrieb, Entwicklung und Produktion unter einem Dach. insulbar® Isolierprofile, verbaut in Wicona Aluminiumfenstern, sorgen dabei für eine effektive Wärmedämmung.

Bildquelle: © Wicona/Conne van d Grachten

Hauptverwaltung der LVA Brandenburg, Frankfurt/Oder, Deutschland

Ungeachtet der Transparenz des Gebäudes ist ein wirksamer Wärmeschutz durch Profiltechnik von Schüco International gewährleistet: insulbar®-Profile verhindern den Wärmeverlust der Metallprofile.

Bildquelle: Schüco International KG

Elegante Orangerie, Gent, Belgien

Die Firma Keller setzt bei ihren Wintergärten ausschließlich auf hochwertige Materialien von ausgezeichneter Qualität, so auch auf insulbar® Wärmedämmprofile. Diese Orangerie dient ganzjährig - im Sommer wie im Winter - als geselliger Wohnraum mit prächtigem Ausblick auf den Garten.

Bildquelle: Keller AG

Fortbildungsakademie des Innenministeriums NRW, Herne, Deutschland

Das weltweit größte Fotovoltaik-Dach gehört zur Fortbildungsakademie des Innenministerium NRW. Wicona verbindet die Nutzung der Sonnenenergie mit Wärmedämmung. Die speziell entwickelten Aluminiumprofile sind mit insulbar® isoliert.

Bildquelle: Wicona

Steibs Hof, Leipzig, Deutschland

Originalgetreue Rekonstruktion der historischen Erkerfassade durch Josef Gartner am Steibs Hof in Leipzig. insulbar® dämmt Kupfer - und Aluminiumprofile in einer statisch tragenden Einheit.

Bildquelle: Josef Gartner GmbH

Der „Neue Zollhof“, Rheinhafen Düsseldorf, Deutschland

Funktion, Optik und Design wurden von Schüco International mit der perfekten Wärmedämmung verbunden - mit insulbar-Profilen von Ensinger.

Bildquelle: Schüco International KG

Englische Botschaft, Berlin, Deutschland

Die Sonderkonstruktion der Wicona Elementfassade mit Senk-Klapp-Flügeln erzielt mit insulbar®-Profilen eine hervorragende Wärmedämmung.

Bildquelle: Wicona

Hotel Atlantic, Alsterufer Hamburg, Deutschland

In dieser Altbaumodernisierung bildet die Eduard Hueck GmbH & Co. KG die Optik der ursprünglichen Holzfenster in Aluminium nach. insulbar®-Profile passen flexibel und optimal in die verschiedenen Dreh-, Kipp- und Stulpflügelfenster.

Bildquelle: Eduard Hueck GmbH & Co. KG

Testo, Titisee, Deutschland

Beim Bau des neuen Firmengebäudes von Messgerätehersteller Testo wurde ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit gelegt. Um den Gesamtenergiebedarf des Gebäudes zu senken, wurde ein natürliches Lüftungs- und Belichtungssystem integriert. Eine entscheidende Rolle spielten dabei Fenster von Wicona, in denen insulbar® Isolierprofile zur Wärmedämmung verbaut wurden.

Bildquelle: Wicona

Fachhochschule St. Gallen, Schweiz

Anfang Juli 2013 wurde der Neubau der Fachhochschule St. Gallen eingeweiht. In dem 66 Meter hohen Gebäude inmitten der Stadt wurde von Wicona ein hoch wärmegedämmtes Mehrkammersystem mit insulbar® Profilen von Ensinger verbaut.

Bildquelle: Wicona

Södra Climate Arena, Vaxjö, Schweden

Die Tennishalle im schwedischen Växjö kombiniert die Materialien Holz, Aluminium und Glas zu einem nicht nur optisch ansprechenden, sondern auch energetisch höchst effizienten Sportkomplex. Das komplette Gebäude wurde im Passivhaus-Standard entworfen. Zur thermischen Trennung, die aufgrund der extremen Temperaturen in Skandinavien eine äußerst wichtige Rolle spielt, wurden in den Fassaden von Wicona hochdämmende insulbar® Wärmedämmprofile verbaut.

Bildquelle: Wicona

Amber Expo, Polen

Für soziale, kulturelle, wirtschaftliche oder wissenschaftliche Events ist das Messe- und Kongresszentrum „Amber Expo“ in Danzig, Polen eine der Top-Adressen in Europa. Das verbaute Doppelfassadensystem von Wicona wurde unter anderem wegen seiner ausgezeichneten Wärmedämmung gewählt, zu der insulbar® Isolierprofile einen wesentlichen Teil beitragen.

Bildquelle: Wicona

Mediterraner Wintergarten, Thonon-les-Bains, Frankreich

Stilvoll entspannen lässt es sich in diesem mediterranen Wintergarten der Keller AG. Dank der Isolierung durch insulbar® Wärmedämmprofile wird der Raum aufgrund des angenehmen Raumklimas ganzjährig als Wohnraum genutzt.

Bildquelle: Keller AG

Kombination Orangerie und Poolhouse, Linz, Österreich

insulbar® Wärmedämmstege sorgen in dieser Orangerie dafür, dass die Bewohner auch im Winter in behaglicher Atmosphäre den Ausblick auf den Pool und die Landschaft genießen können.

Bildquelle: Keller AG

Leader Tower, Sankt-Petersburg, Russland

Der 140 m hohe Leader Tower der Leader Group LLC ist das höchste Gebäude von St. Petersburg. Die Elementfassade des imposanten Büroturms basiert auf Wicona Systemen und insulbar® Isolierprofilen zur effizienten Wärmedämmung.

Bildquelle: Wicona

Hongqiao Lingkong Garden, Shanghai, China

Für das Büro- und Geschäftsgebäude Lingkong Garden in Shanghai wurden Aluminium-Fenstersysteme von Wicona inklusive insulbar® Wärmedämmprofile verbaut.

Bildquelle: Wicona

Klassische Orangerie, Wien, Österreich

Die vielen großen Glasflächen verleihen dieser klassischen Orangerie eine moderne Ausstrahlung. insulbar® Wärmedämmprofile sorgen für ein angenehmes Raumklima und so für die ganzjährige Nutzung als Wohnraum.

Bildquelle: Keller AG

Sonniger Wintergarten, Genf, Schweiz

Bei der thermischen Trennung von Wintergärten und Orangerien setzt die Keller AG auf insulbar® Isolierstege. So auch bei diesem sonnigen Wintergarten am Genfer See.

Bildquelle: Keller AG

Hotel Lone, Rovinj, Kroatien

Das Hotel Lone ist ein einzigartiges 5 Sterne Design Hotel in Rovinj, Kroatien, in dem Funktionalität, Harmonie und Eleganz in modernem Design zusammenwirken. Das direkt am Meer gelegene Hotel genießt Top-Bewertungen. Die Fenster- und Türensysteme des Komplexes wurden von Wicona konzipiert. Dabei setzte der Hersteller auf insulbar® Isolierprofile, um eine perfekte Wärmedämmung zu gewährleisten.

Bildquelle: Wicona

Wintergarten und Orangerie kombiniert, Luzern, Schweiz

Diese spannende Kombination aus klassischer Orangerie und ultramodernem Glashaus wurde von der Keller AG realisiert. Wesentlicher Teil der effizienten thermischen Trennung: insulbar® Isolierprofile.

Bildquelle: Keller AG

Behaglicher Wintergarten, Cologny, Schweiz

Dieser sonnige Wintergarten wird als vollwertiger Wohnraum genutzt, eine wirksame thermische Trennung ist hier also von besonderer Bedeutung. insulbar® Wärmedämmprofile in den Alurahmen sorgen für eine perfekte Isolierung und für ein angenehmes Raumklima.

Bildquelle: Keller AG

Luxuriöses Schwimmbad, Wels, Österreich

Die Keller AG setzte bei der Realisierung dieses luxuriösen Schwimmbades mit sehr großen Schiebefenstern auf thermische Trennung mit Hilfe von insulbar® Wärmedämmstegen.

Bildquelle: Keller AG

Bergrestaurant, Jungfraujoch, Schweiz

insulbar®-Profile für die Schmidlin AG, Schweiz. Am Bergrestaurant „Sphinx“ auf dem Jungfraujoch bewährt sich das äußerst tragfähige TECATHERM in 3.450 m Höhe bei bis zu - 30°C und Windgeschwindigkeiten bis zu 250 km/h.

Bildquelle: Schüco International KG

Wintergarten Italienisches Landhaus, Bergamo, Italien

In diesem außergewöhnlichen Wintergarten eines italienischen Landhauses lässt sich das Leben mit allen Sinnen genießen. insulbar® Isolierprofile sind Teil dieses harmonischen Ensembles der Keller AG.

Bildquelle: Keller AG

Wintergarten Chalet, Tirol, Österreich

Der Wintergarten eröffnet den Bewohnern des Chalets den Blick auf die im Sommer prächtig grüne Berglandschaft. Im Winter kann hier jedoch meterweise Schnee fallen. Dank der hervorragenden Wärmedämmung, zu der insulbar® Isolierstege einen wesentlichen Teil beitragen, ist der Wintergarten selbst an kältesten Tagen nutzbar.

Bildquelle: Keller AG

Deutsche Nationalbibliothek, Leipzig, Deutschland

Der vierte Erweiterungsbau der deutschen Nationalbibliothek in Leipzig schließt die Lücke zwischen dem prachtvollen Hauptgebäude und dem Bücherturm und verbindet sie zu einem Gesamtensemble. Die komplexen Aluminiumfassaden dieses viel beachteten Kulturkomplexes basieren auf Wicona-Systemen, hochdämmende insulbar® Profile sorgen für die optimale Wärmedämmung der Fassaden.

Bildquelle: Wicona

Talan Towers, Astana, Kasachstan

Die Talan Towers stehen für neuen Lifestyle und Luxus in der Hauptstadt Kasachstans. Nach Fertigstellung werden die beeindruckenden Türme das Ritz Carlton, Luxus-Apartments und Designergeschäfte sowie Büroflächen beherbergen. Metal Yapi A.S., einer der führenden Hersteller für Vorhangfassaden in Europa, setzt bei diesem ambitionierten Projekt auf insulbar® Wärmedämmprofile.

Architekten: SOM (Skidmore, Owings & Merrill LLP)

Gesamtfläche: 120.000 m²

Investitionsvolumen: $350.000.000

talantowers.com/about-project/general-info

Außergewöhnliche Orangerie, Vincenzo, Italien

Diese architektonische Perle dient als Erholungs- und Begegnungsraum und wird ganzjährig klimatisiert bzw. beheizt – dank effizienter thermischer Trennung durch insulbar® Isolierprofile kein Problem.

Bildquelle: Keller AG, Luxemburg

Stylische Windmühle, Retz, Österrreich

Dank der filigranen und rahmenlosen Schiebefenster von Sky-Frame lässt sich nur schwer sagen, wo die Aussicht anfängt und der Innenraum aufhört. Bei der thermischen Trennung setzt der Schweizer Hersteller auf insulbar® Wärmedämmprofile.

Bildquelle: Sky-Frame AG

Western Window System, Arizona, USA

Der US-Hersteller Western Window Systems setzt bei seiner neuen Produktlinie für großflächige Schiebefenster und -türen auf Isolierprofile von insulbar®. Diese 7000er-Serie, die speziell für den US-amerikanischen Markt entwickelt wurde, zeichnet sich dank insulbar® durch besonders niedrige U-Werte und eine Hurricane Impact Zertifizierung aus.

Bildquelle: Western Window Systems

Hotel Bütgenbacher Hof, Bütgenbach, Belgien

Das 4-Sterne Silence Hotel bietet perfekte Erholung und Entspannung in gemütlichem Ambiente inmitten intakter Natur Ostbelgiens. Im Zuge einer umfangreichen Renovierung wurde der Restaurantbereich um einen Wintergarten erweitert und erstrahlt in neuem Glanz. Raumhohe Festverglasungen und Schiebetüren der Keller AG bieten den Gästen eine lichtdurchflutete und freundliche Atmosphäre. insulbar® Wärmedämmprofile lassen im Sommer die Hitze draußen und im Winter die Wärme drin.

Konzept: Keller AG

Bildquelle: Stephan Offermann

Villa Wallis, Rhonetal, Schweiz

Die Ost-, Süd- und Westfassade dieser Premiumvilla besteht aus filigranen Festfenster- und Schiebetürensystemen der Keller AG. Die raumhohe, rahmenlose und nahezu schwellenfreie Design-Verglasung vermittelt einen spektakulären Panoramaausblick auf die umliegende Natur. Dank hochisolierter Fenstersysteme, ausgestattet mit insulbar® Isolierprofilen befindet sich diese Villa energietechnisch auf dem neuesten Stand.

Architekt: Renggli Architects www.renggli-architectes.ch

Bildquelle: Stephan Offermann