25.10.2017 / Pressemitteilung

Ensingers Elemente für Energieeffizienz auf der Batimat

Seit 40 Jahren sorgt Ensinger mit insulbar und Thermix für die verbesserte Wärmedämmung von Fenstern, Türen und Fassaden

Die Batimat lockt vom 6. bis 10. November rund 275.000 Fachbesucher nach Paris. Ensinger wird hier die neueste Generation seiner Produkte zur thermischen Trennung in Fenstern, Türen und Fassaden präsentieren. Der Stand 5A-L77 von Ensinger steht ganz im Zeichen des vierzigsten Jubiläums der insulbar Isolierstege für den Metallrahmenbau. Thermix, der Abstandhalter für die ‚Warme Kante‘ bei Isolierverglasungen, wird am Stand von Vertriebspartner Covadis gezeigt. 

Thermisch getrennte Metallrahmen

1977 lieferte der Kunststoffspezialist Ensinger das weltweit erste Serienprofil zur Wärmedämmung in Metallrahmen von Fenstern, Türen und Fassaden aus. Heute ist insulbar überall auf der Welt im Einsatz und gilt als Standardlösung für thermisch optimierte Metallsysteme.

Die stabilen Dämmstege bestehen aus glasfaserverstärktem Polyamid und verbinden die Außen- und Innenschale des Metallrahmens. Sie sind passend für die jeweilige Anforderung des Kunden in verschiedenen Größen, Geometrien und Materialvarianten verfügbar.

Isolierglasverbund mit ,Warmer Kante'

Seit 1997 ergänzt Thermix Ensingers Portfolio der Isolierprodukte für Fenster. Der Hybrid-Abstandhalter besteht aus wärmedämmendem Hochleistungskunststoff mit koextrudierten Verstärkungsdrähten und einer dünnen Edelstahlfolie als Diffusionssperre. Diese Material-Kombination sorgt für eine deutlich verbesserte thermische Trennung im Randbereich der Isolierverglasung. Die dadurch erzielte ‚Warme Kante‘ kennzeichnet Isolierglas mit hervorragenden U-Werten.

Nachhaltige Energieeffizienz

Durch bessere thermische Trennung sichern insulbar und Thermix heute weltweit die Energieeffizienz von Gebäuden. Der Kaltluftabfall und die Bildung von Kondenswasser bei Fenstern, Türen und Fassaden werden minimiert, Energieverbrauch, -Kosten und CO2-Emissionen sinken und der Wohnkomfort steigt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.thermixspacer.com und im Erklär-Video von Ensinger bei YouTube.


Über insulbar

Die Ensinger GmbH gehört weltweit zu den führenden Entwicklern und Produzenten von Wärmedämmprofilen für den Fenster-, Türen- und Fassadenbau. Die unter dem Markennamen insulbar® geführten Profile erzeugen eine thermische Trennung der Innen- und Außenschalen von Metallrahmen. Isolierungen mit insulbar-Profilen erzielen beste Werte hinsichtlich Energieeinsparung und Heiz- bzw. Kühlkostenersparnis. Dabei erfüllen insulbar-Profile in jeder Hinsicht höchste Qualitätsansprüche. Sie sind bereits seit über 30 Jahren international erfolgreich im Einsatz.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.insulbar.com.


Über Ensinger

Die Ensinger Gruppe beschäftigt sich mit der Entwicklung, Fertigung und dem Vertrieb von Compounds, Halbzeugen, Profilen und technischen Teilen aus Konstruktions- und Hochleistungskunststoffen. Ensinger bedient sich einer Vielzahl von Herstellungsverfahren, v.a. Extrusion, mechanische Bearbeitung und Spritzgießen. Mit insgesamt 2.400 Mitarbeitern an 33 Standorten ist das Familienunternehmen in allen wichtigen Industrieregionen weltweit mit Fertigungsstätten oder Vertriebsniederlassungen vertreten.

Weitere Informationen sind zu finden unter www.ensingerplastics.com.


Cradle to Cradle Material Health Zertifikat für insulbarinsulbar ist heute in einer Vielzahl von Profil- und Materialvarianten verfügbar, und kommt mit dem Cradle to Cradle Material Health Zertifikat.
Fensterecke mit insulbar und Thermix insideinsulbar Isolierstege sind überall auf der Welt im Einsatz und gelten als Standardlösung für thermisch optimierte Metallsysteme.

Pressekontakt und weitere Informationen

Karin Skrodzki

Ensinger GmbH
PR und Kommunikation Bauprodukte
Rudolf-Diesel-Straße 8
71154 Nufringen
Tel. +49 7032 819 674
[obfemailstart]a2FyaW4uc2tyb2R6a2lAZW5zaW5nZXJwbGFzdGljcy5jb20=[obfemailend]